„Wer suchet, der …“
Wie du von Suchmaschinen gefunden wirst!

Die Suchmaschinen, allen voran Google mit einem Marktanteil von über 93(!) %, sind wohl der Dreh- und Angelpunkt beim erfolgreichen Marketing im Internet. Denn die Suche im Web stellt, neben der E-Mail-Kommunikation, wohl die bedeutendste Anwendung im Internet dar.

20.04.2021

Die eigene Erfahrung zeigt: Wenn man etwas wissen will, nach einem Begriff, einer Auskunft, einer Lösung, einem Weg oder gar dem richtigen Partner sucht, wird „gegoogelt“. Nicht umsonst wurde dieser Begriff bereits im Jahr 2004 in den Duden aufgenommen.

Was uns damit auch schon zur logischen Konsequenz bringt, dass Inhalte im Web, die in den Ergebnislisten von Suchmaschinen nicht auftauchen, von einem Großteil der Internetnutzer schlichtweg nicht wahrgenommen werden. Das wäre für Betreiber von einem Webshop natürlich fatal.

Wie hole ich mehr Besucher in meinen Webshop?

Eine zentrale Frage, die WKO-Onlineheld Mag. Martin Schellrat, SEO-Experte bei digicraft.at wie folgt beantwortet: „Gerade bei internetbasierten Geschäftsmodellen ist es unerlässlich, sich prominent in den Suchergebnissen zu positionieren. SEO (Search Engine Optimization) sollte im e-Commerce kein Fremdwort mehr sein und stellt sicher die Königsklasse im erfolgreichen Marketing dar.

Dabei sind aber einige Maßnahmen unerlässlich wenn ich Traffic auf meinem Kanal generieren möchte: Optimierung des kompletten Inhalts einer Webseite (Content) mit dem Fokus auf die Qualität der Informationen, Analyse und Optimierung von Keywords, aber auch die Darstellung sowie die technische Anpassung an eine suchmaschinenfreundliche Seitenstruktur inklusive Header, HTML-Tags und interne Verlinkung.“

Das Suchmaschinenmarketing ist auch noch von weiteren englischsprachigen Begriffen und Abkürzungen geprägt. Auch SEM und SEA dürften zu den gebräuchlichsten Fachbegriffen gehören, die auch recht einfach zu erklären sind:

  • SEM steht für Search Engine Marketing, was nichts anderes als Suchmaschinenmarketing bedeutet und als Oberbegriff für alle Maßnahmen fungiert.
  • SEA steht für Search Engine Advertising, hierbei bezahlt man für eine Anzeige, die bei bestimmten Suchanfragen bspw. über den organischen Suchergebnissen erscheint.

Warum ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

Wie schon eingangs erwähnt, kennen wir es: Man sucht etwas im Internet und gibt dazu einen Begriff bzw. eine umgangssprachliche Bezeichnung in die Suchmaschine ein. In der Regel (bei ca. 93 % der Fälle) ist dies Google und dann klickt man auf eines der ersten Suchergebnisse.

Aus Sicht des e-Commerce-Händlers ist es natürlich erstrebenswert das eigene Angebot möglichst weit oben in den Suchergebnissen zu platzieren. In der Praxis klickt nämlich kaum jemand jenseits der ersten fünf Treffer und so verliert man einen wertvollen Interessenten an den Wettbewerber.

Auch dazu liefert das Statistik-Tool „ahrefs“ eine interessante Zahl: 0,78 % der Google-Nutzer klicken auf Suchergebnisse der zweiten Seite. Interessant ist auch der Fakt, dass fast 70 % der Suchanfragen aus mehr als vier Wörtern bestehen. Das macht das Suchverwalten schon sehr komplex.

Umso komplexer ist es daher auch, im Web gefunden zu werden. Eine Tatsache, der wir uns auch bei dem WKO-Onlinehelden nicht verschließen wollen. Dazu bietet unser kommendes Webinar mit Mag. Martin Schellrat am Dienstag, den 27. April einen großen Überblick und gibt wertvolle Tipps bei den „dos & don´ts“ in der unüberschaubaren Welt der „Keywords“.

WKO Trenner

„Wer suchet, der …“ Wie du von Suchmaschinen gefunden wirst!

Wer an Onlinehandel denkt, denkt sofort an die Auswahl eines passenden Online-Shops.
Werde ein Onlineheld

e-Commerce-Basics: Die digitale Reise (des Kunden) hat längst begonnen!

Es ist März 2020: Von einem Tag auf den nächsten wurden wir mit einer Situation konfrontiert, die bislang schlichtweg undenkbar war.

Digitaler Vertrieb: Wie man auch ohne Webshop erfolgreich im Netz verkauft!

Wer an Onlinehandel denkt, denkt sofort an die Auswahl eines passenden Online-Shops.